Neuigkeiten

Sicherheitsbescheinigung für Strukton Rail um fünf Jahre verlängert

10. Januar 2014

Im Dezember 2013 wurde die Sicherheitsbescheinigung gemäß Verordnung EU Nr. 1158/2010 des Schienenverkehrsbetreibers Strukton Rail von der Aufsichtsbehörde für Raum und Umwelt, Transport und Verkehr (Inspectie Leefomgeving en Transport/ILT) um fünf Jahre verlängert.

CS_UtrechtLoc 

 

“Die Prüfungstage verliefen in entspannter Atmosphäre mit offener Kommunikation zwischen beiden Seiten. Wir sind stolz auf das erzielte Ergebnis und betrachten es als Anerkennung der Aufsichtsbehörde dafür, dass wir unsere Prozesse gut unter Kontrolle haben und ein solider und sicherer Schienenverkehrsbetreiber sind. Das erzielte Ergebnis spornt uns dazu an, auch in der Zukunft den Schienenverkehr auf gute, zuverlässige, vorhersehbare und vor allem sichere Weise durchzuführen. ”

Aad Onderwater, Logistikmanager von Strukton Rail


Testfahrten

Das Zertifikat bezieht sich im Falle von Strukton Rail nicht nur auf eine sichere Beförderung über die Schiene, sondern umfasst darüber hinaus die spezifische Anforderung „Durchführung von Testfahrten mit neuem und/oder geändertem Material“. Damit ist Strukton Rail als einer von wenigen niederländischen Verkehrsbetreibern in der Lage, auch Testfahrten mit ausgebildeten Testleitern durchzuführen.

Zertifikat

Schienenverkehrsunternehmen, die von Gleisanlagen Gebrauch machen, müssen im Besitz der Sicherheitsbescheinigung gemäß Verordnung EU Nr. 1158/2010 sein. Kürzlich hat die Europäische Union die Normen verschärft. ILT macht bei der Beurteilung von Sicherheitsmanagementsystemen strikten Gebrauch von den Kriterien der EU-Verordnung. Der Antragsteller muss der Aufsichtsbehörde überzeugend darlegen, dass die Anwendung des Sicherheitsmanagementsystems für die Dauer von fünf Jahren einen sicheren Verlauf der Betriebsführung gewährleistet.